Foto: Adobe Stock | 230271421

Verwende diese Powerwörter, damit deine Texte, Titel und Überschriften mehr Wirkungskraft bekommen.

Kennst du das auch: Du blätterst in einem Online Magazin. Eine Überschrift zieht dich magisch an: „Verblüffende Neuentdeckung in der Gesundheitsbranche feiert ihren Durchbruch“. Du willst unbedingt mehr erfahren. Öffnest den Artikel und fängst an zu lesen. Warum ist das so? Warum zieht dich gerade dieser Artikel an?

In der Content Gestaltung – der Gestaltung von Texten – sprechen wir von sogenannten Powerwörtern. Also von Wörtern, die auf uns Leser*innen eine direkte Wirkung haben. Die uns dazu bringen, diesem Beiträge mehr Aufmerksamkeit zu schenken als vielleicht einem anderen.

Damit du die Beitragstitel und die Überschriften in deinen nächsten Beiträgen richtig genial schreiben kannst, bekommst du heute eine Liste mit Powerwörtern von mir.

Ich bin gespannt, was du daraus machst und ob du in Zukunft noch mehr Klicks auf deinen Beiträgen hast. Lass es mich gerne wissen.

Diese Powerwörter solltest du dir unbedingt notieren

1. Powerwort „Mehrwert“

Ganz klar: Dieses Wort löst etwas in uns aus. Ein Versprechen. Denn wir wissen, dahinter verbirgt sich etwas, was uns weiterbringen kann.

Beispiel: „Mein Kurs bietet dir echten Mehrwert für dein Business“

2. Powerwort „gratis“

Lese ich dieses Wort, dann weiß ich sofort, dass ich etwas geschenkt bekomme. Und wer lässt sich nicht gerne beschenken. Wir sind also neugierig, was es sein könnte.

3. Powerwort „leicht“

Das Gegenteil wäre schwer – und davor schrecken die meisten von uns zurück. Wenn etwas jedoch leicht geht, dann nimmt es uns die Angst, es eventuell nicht schaffen zu können. Wir bekommen Mut, es auszuprobieren.

4. Powerwort „garantiert“

Hier sagt mir der Autor ganz klar: Ich garantiere dir… Beispielsweise, dass du zufrieden sein wirst, dass du den Kauf nicht bereuen wirst. Oder ähnliches.

Ein Garantieversprechen gibt uns Sicherheit. Wenn du dieses Wort verwendest, solltest du dir natürlich auch der Größe dessen bewusst sein. Du verspricht etwas, und dazu musst du auch stehen können.

5. Powerwort „verblüffend“

Dieses Powerwort habe ich am Anfang meines Beitrags als Beispiel verwendet. Es macht uns neugierig, wir wollen unbedingt erfahren, was denn genau so verblüffend ist.

6. Powerwort „jetzt“

Es eignet sich hervorragend für Call-to-action Buttons: Klicke jetzt auf den Button. Buche jetzt dein Gespräch. Es fordert uns auf, etwas zu tun. Nicht erst irgendwann, sondern genau jetzt in diesem Moment.

7. Powerwort „weil“

Mit diesem schönen Wort kannst du beispielsweise einen Kaufanreiz verstärken. „Diesen Kurs musst du kaufen, weil …“.

8. Powerwort „bewährt“

Auch mit diesem Wort kannst du einen Anreiz zum Kaufen setzen. „Dieses Produkt hat sich besonders bei … bewährt“. Das vermittelt, dass du dieses Produkt schon häufig verkauft hast und dass es in diesem oder jenem Fall besonder gut ankam.

9. Powerwort „sicher“

Das Powerwort kann für Sicherheit stehen. Aber genauso gut kannst du deine eigene Meinung verstärken, in dem du es verwendest, wenn du dir „absolut sicher“ bist.

10. Powerwort „beeindruckend“

Wenn wir etwas beeindruckendes sehen oder erleben, dann denken wir meist noch lange gerne daran zurück. Es hat uns beeindruckt.

Mein Fazit: Warum du diese 10 Powerwörter kennen und verwenden solltest

  • Schon mit wenigen, zusätzlichen Powerwörtern kannst du die Aussagekraft deiner Überschriften und Titel verstärken.
  • Deine Texte bekommen wesentlich mehr Aufmerksamkeit und Überzeugungskraft.
  • Mit den richtigen Powerwörtern erhöhst du den Anreiz, deine Produkte oder Dienstleistungen zu kaufen.
  • Viele dieser Powerwörter erhöhen das Vertrauen in deine Produkte und Dienstleistungen.

Versuche es gleich mal selbst, wenn du deinen nächsten Beitrag oder die Texte für deine Website schreibst.

Besonders auf einer Landingpage machen sich diese Powerwörter bezahlt. Denn wer kann schon widerstehen, wenn er liest: „Mein mehrfach bewährtes Coaching unterstützt dich dabei, garantiert schneller erfolgreich zu werden“.

Aber auch bei Powerwörtern gilt: Bitte nicht übertreiben, sonst wirken deine Texte nicht mehr echt.

Wobei kann ich dich unterstützen?

Ideen-Werkstatt

Vertrauensaufbau von Anfang an! In meiner Ideen-Werkstatt erarbeiten wir deine klare Positionierung: Von der ersten Idee bis zu deinem überzeugenden Außenauftritt.

Webdesign

Deine technisch einwandfreie und strukturierte Website, die mit deinen Ansprüchen wachsen darf und auch für die mobilen Endgeräte optimiert ist (Responsive Design).

Blog Coaching

So macht dir dein Corporate Blog Spaß: In meinem Coaching lernst du, was wichtig für die Ausrichtung deines Corporate- Blog ist und wie du richtig gute Beiträge schreibst.

Mompreneur: Vor- und Nachteile als selbstständige Mutter

Als Mutter selbstständig machen: Diese Vor- und Nachteile solltest du kennen, damit du als Mompreneur entspannt starten kannst.

Deine Bühne: Warum dir ein Blog viele Vorteile bringt

Dein Blog, deine Bühne: Warum dir ein Blog viele Vorteile bringt, wenn du dich von deinen Mitbewerbern*innen abheben willst.

5 gute Gründe für die eigene Website

5 Gründe, warum dich deine eigene Website als Selbstständige von Anfang an unterstützt und du dadurch profitieren wirst.

6 Gründe für einen Corporate Blog

Gute Gründe, mit einem Corporate Blog auf deiner Website zu starten und dadurch dein Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern.

Sichtbarkeitswerkstatt Idstein

Pin It on Pinterest