7 Tipps für den Aufbau deiner erfolgreichen Landingpage

Business, Tipps, Webdesign

Du möchtest deine Dienstleistungen und Produkte bewerben? Mit diesen 7 Tipps gelingt dir der Aufbau deiner erfolgreichen Landingpage.

Landingpages sind eine gute Möglichkeit, wenn du gezielt Produkte und Dienstleistungen bewerben möchtest. Während eine „normale“ Seite auf deiner Website oft viele Informationen beinhaltet und die Besucher zwischen unterschiedlichen Optionen wählen können, solltest du dich auf deiner Landingpage ganz gezielt auf ein Produkt oder eine Dienstleistung konzentrieren.

Die Landingpage hat das Ziel, deine Besucher zu einer bestimmten Handlung zu bewegen, damit sie schnell eine (Kauf)entscheidung treffen. Zum Beispiel den Kauf deines Produktes, das Herunterladen deines E-Books oder das Buchen deiner Dienstleistung.
Halte deine Landingpage frei von jeglicher Ablenkung. Du darfst und solltest sogar für deine Landinpage die Menüführung ausblenden. Verzichte unbedingt auf weitere Verlinkungen und Angebote.

Warum deine Landingpage immer mit deiner Website verknüpft werden sollte

Oft höre ich von Kunden, dass sie auf irgendwelchen teils abenteuerlichen Systemen eine Landingpage erstellt haben. Das sei leichter gewesen oder man habe es ihnen vorgeschlagen.

Das ist natürlich Quatsch, und ich sage dir auch warum. Durch das Auslagern deiner Landingpage auf ein anderes System verschenkst du wertvollen Traffic auf deiner Hauptseite. Auch wenn deine Landingpage nicht direkt über deine Website bzw. dein Menü sichtbar ist, merkt Google, wenn sie angeklickt wird und schenkt dir die Aufmerksamkeit – also den Traffic. Lagerst du deine Landingpage aus, geht dieser wertvolle Traffic verloren.

Die 7 wichtigsten Elemente für den Aufbau deiner erfolgreiche Landingpage

1. Klar definiertes Ziel
Der erste Schritt vor dem Erstellen deiner Landingpage ist ein klares Ziel. Möchtest du, dass Besucher eine bestimmte Dienstleistung bei dir buchen? Sollen sie sich für ein Webinar anmelden? Oder möchtest du vielleicht ein E-Book verkaufen?

Erst wenn das klar ist, kannst du den Inhalt, also den Content für deine Landingpage erstellen und mit dem Aufbau beginnen.

2. Aussagekräftige Überschrift und ansprechende Subline
Die Überschrift ist das Erste, was die Besucher auf deiner Landingpage sehen. Jetzt heißt es, sofort ihr Interesse zu wecken ihnen einen klaren Nutzen zu vermitteln.

Ergänze diese Überschrift durch eine aussagekräftige Subline, die die wichtigsten Vorteile deines Angebots hervorhebt. Deine Besucher werden neugierig und wollen unbedingt weiterlesen.

3. Überzeugendes Angebot
Nur ein überzeugendes Angebot wird deine Landingpage Besucher zum Handeln bewegen. Stelle sicher, dass dein Angebot klar und attraktiv ist und den Bedürfnissen deiner Zielgruppe entspricht.

Das kann ein kostenloser Download, eine Rabattaktion oder ein exklusiver Zugang zu deinen Inhalten sein. Je größer der wahrgenommene Wert deines Angebots ist, desto eher werden Besucher bereit sein, den Call-toAction Button zu klicken.

4. Aussagekräftige Call-to-Action (Handlungsaufforderung)
Deutlich sichtbare Call-to-Action Buttons sind wichtig, um Besucher zum Handeln zu motivieren. Verwende im Text der CTA eine klare Sprache, die aussagt, was als nächstes zu tun ist.

Beispiele:
“Jetzt kostenlos am Webinar teilnehmen”
“Das Workbook downloaden und direkt loslegen”
“Sichere dir jetzt 20% auf mein Angebot”

Vermeide hingegen unbedingt vage Formulierungen wie „hier klicken” und „hier mehr erfahren“.

5. Visuell ansprechendes Design
Beim Gestalten deiner Landingpage ist es entscheidend, ein ansprechendes und benutzerfreundliches Design zu erstellen. Dadurch sorgst du für deutlich mehr Aufmerksamkeit bei den Besuchern und animierst sie, zu reagieren. Zum Beispiel das Klicken auf den Call-to-Action Button.

Zu einem ansprechenden visuellen Design gehören klare Schriften, hochwertige Fotos und Grafiken, die das visuelle Erscheinungsbild der Seite verbessern.

Grundsätzlich solltest du deine Landingpage immer in deinem Corporate Design gestalten, um deinen Wiedererkennungswert zu gewährleisten. Du stärkst dadurch deine Markenidentität und baust schneller Vertrauen auf.

6. Social Proof
Ergänze deine Landingpage mit Social Proof-Elementen wie Kundenbewertungen. Es stärkt das Vertrauen in deine Angebote und Leistungen und zeigt, dass andere bereits von deinem Angebot profitiert haben. Dies kann dazu beitragen, noch bestehende Bedenken abzubauen und die Wahrscheinlichkeit einer Aktion – also den Kauf oder den Download – zu erhöhen.

7. Rechtliche Hinweise nicht vergessen
Achte darauf, dass auf deiner Landingpage deine rechtlichen Hinweise wie Impressum, Datenschutzerklärung oder auch AGB erreichbar sind. Wenn du die Menüführung ausblendest, sind diese nicht mehr sichtbar. Das ist jedoch sehr wichtig, da du dazu verpflichtet bist.

Erstelle einfach einen separaten Footer (das ist der untere Teile auf deiner Seite), der nur für die Landingpage gilt. Hier kannst du Impressum, Datenschutz, AGB, aber auch deine Kontaktdaten zur Verfügung stellen.

 

Fazit:

Eine Landingpage ist ein wertvolles Werkzeug, wenn du Produkte und Dienstleistungen gezielt bewerben möchtest. Im Gegensatz zu einer „normalen“ Seite auf deiner Website konzentriert sich eine Landingpage ganz gezielt auf ein Angebot oder eine Dienstleistung. Das Ziel ist, deine Besucher zu einer bestimmten Handlung zu bewegen.

Definiere vor dem Erstellen ein klares Ziel, schreibe eine überzeugende Überschrift und eine aussagefähige Subline und verwende dein Corporate Design. Setze sinnvolle Call-toAction Buttons ein. Verstärke durch Social Proof-Elemente wie Kundenbewertungen das Vertrauen in deine Produkte oder Dienstleistungen.

Workbook Positionierung

Deine Positionierung dient als Kompass und bestimmt die Richtung für sämtliche Entscheidungen:

  • für die Entwicklung deines Brand Designs
  • für das Erstellen deines Logo
  • für deine Angebotsgestaltung
  • für die Text deiner Website
  • für deine Marketingstrategie
  • für deine Social Media Accounts

Mit meinem Workbook erzielst du echte Ergebnisse, die dich sofort weiterbringen. Viele Beispiele, Übungen und Arbeitsblätter unterstützen dich dabei, systematisch deinen roten Faden für deine Positionierung zu finden.

"Positionierungs-Kompass" für nur  69 Euro kaufen!

Die Kaufabwicklung und Abbuchung erfolgt über Copecart. Nach deinem Kauf bekommst du das Workbook als Download in dein E-Mail Postfach.

11 Tipps: So gewinnst du mit der Praxiswebsite das Vertrauen der Patienten

Deshalb ist die eigene Praxiswebsite so wichtig, wenn du das Vertrauen deiner Patienten gewinnen möchtest.

Farbpsychologie: Die passenden Farben für dein Branding

Wie du die Farbpsychologie für dein Business nutzen kannst und was du bei der Auswahl deiner Farben beachten solltest. 

Chunking: Wie kognitive Psychologie deine Website beeinflusst

Chunking: Ein Begriff aus der kognitiven Psychologie, der für den Aufbau und die Gestaltung deiner Website wichtig ist.

11 professionelle Tipps für die Startseite deiner Website

Mit diesen 11 Tipps gestaltest du deine erfolgreiche Startseite auf deiner Website.

Visual Storytelling: 5 Tipps für deine Bildsprache

Visual Storytelling: Wie du die richtige Bildsprache findest und warum dein Corporate Design dabei eine wichtige Rolle spielt.

Virtuelles Meeting: So wirkst du positiv auf andere

Virtuelles Meeting: In den vergangenen Monaten wurde es immer wichtiger, sich vor der Kamera zu zeigen. Wie solltest du dich verhalten, damit du positiv auf andere Teilnehmer:innen wirkst?

Webdesign Positionierung Personal Branding

Kennst du schon meinen Newsletter?

Melde dich kostenfrei an und erhalte etwa ein- bis zweimal im Monat wertvolle Tipps zu den Themen Webdesign, Sichtbarkeit und Bloggen.

Mit deinem Klick auf den Button wirst du zum Anmelde-Formular bei meinem Newsletter-Anbieter BREVO weitergeleitet. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzhinweisen.

Mach dich auf den Weg in die Sichtbarkeit

Ganzheitliches Webdesign mit Punktlandung

Lass uns gemeinsam starten! Kontaktiere mich gerne, um mehr über meine Dienstleistungen zu erfahren und ein unverbindliches Beratungsgespräch zu vereinbaren.


    Wenn du mir über mein Kontaktformular eine Nachricht sendest, werden die Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von dir dort angegebenen Kontaktdaten zur Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei mir gespeichert. Diese Daten gebe ich nicht ohne deine Einwilligung weiter. Beachte bitte auch die weiteren Informationen zum Datenschutz und Widerrufhinweise.

    Sichtbarkeitswerkstatt Webdesign

    Pin It on Pinterest