Foto: Pixabay

Ein ausgereiftes Corporate Design: Warum es wichtig für deinen Businessaufbau ist und wie du als Personenmarke damit ganz einfach deinen Wiedererkennungswert steigerst.

Vor ein paar Tagen war ich gemeinsam mit meiner Kooperationspartnerin Nicola Kühn von Soulful Graphic Design in einem Live auf LinkedIn. Unser Thema: Corporate Design.

Als Designerinnen haben wir täglich mit diesem Thema zu tun. Wir sind Profis darin, zu beurteilen, ob ein Design ausgereift ist oder nicht. In unserem Design-Check, den wir zusammen anbieten, sprechen wir mit den Kundinnen über ihre Außenwirkung. Ob das Corporate Design stimmig ist oder ob wir Verbesserungsvorschläge haben.

Was wir oft hören: „Ich bin einfach mal gestartet und habe mir über mein Corporate Design keine Gedanken gemacht.“ So geht es vielen, wenn sie in die Selbstständigkeit starten. Sie laufen mit einem selbst erstellten Logo los, und auch auf die Gestaltung der Website wurde kein großes Augenmerk gelegt.

Viele Gründerinnen haben keinen erkennbaren roten Faden in ihrem Außenauftritt. In der Folge sind nicht nur Website und Logo unstimmig, auch der Auftritt in den Sozialen Netzwerken ist schwammig. Es fehlt eine klare Positionierung, die schneller zum Ziel führt und ein aussagekräftiges Corporate Design.

Corporate Design – ein wesentlicher Bestandteil deiner Personenmarke

Ein ausgereiftes Corporate Design ist ein wesentlicher Bestandteil, wenn du mit deiner Personenmarke zielführend den Markt erobern möchtest. Es bildet die Basis für deinen erfolgreichen Außenauftritt und ist der rote Faden, der sich durch alle deine Aktivitäten ziehen sollte.

Denn Corporate Design ist ein komplexes Konzept, das alle Unternehmensbereiche mit einschließt: deine Kommunikation, deine Werbemaßnahmen, deinen Social Media Auftritt, deine Website. Das Ziel ist also, deiner Personenmarke einen individuellen Wiedererkennungswert zu geben.

„Ich werde überall sofort erkannt“, sagt Kerstin

Meine Kundin Kerstin ist seit einem Jahr selbstständig. Vor ihrem Start im vergangenen Jahr entstand in Zusammenarbeit mit Nicola Kühn Kerstins Logo, ihre Visitenkarten und ihre Website.

Vor einiger Zeit erzählte mir Kerstin ganz stolz, man würde sie mittlerweile schon an ihren Farben und an ihrer Bildmarke sofort erkennen.

Was Kerstin macht? Sie verwendet ihr Corporate Design nicht nur auf der Website und auf ihren Visitenkarten. Ihre Accounts in den Social Media Plattformen sind darauf abgestimmt. Sie setzt ihr Logo auf allen Postings ein, verwendet ihre Farben und Schriften auf ihren Handouts in Workshops. Also überall, wo sie aktiv ist.

Kerstin wird dafür belohnt, dass sie ihr Corporate Design so konsequent einsetzt. Sie hat dadurch einen extrem hohen Wiedererkennungswert.

Das Ziel von Corporate Design beim Aufbau deiner Personenmarke

Am Beispiel meiner Kundin Kerstin kannst du gut erkennen, welches Ziel Corporate Design verfolgt und warum es zur Markenbekanntheit beiträgt: eine klare Wiedererkennung, egal wo.

Kommen die Menschen mit deinem Corporate Design in Berührung, dann muss es sofort klick machen. Sie erkennen dich wieder – wie es bei Kerstin der Fall ist.

Das geschieht, wenn dein Corporate Design ein einheitliches und positives Bild zeigt. Wenn du es konsequent einsetzt, wann immer du als Personenmarke in Erscheinung trittst.

Was gehört zur Gestaltung eines überzeugenden Corporate Design?

Das Corporate Design deines Unternehmens, also auch das deiner Personenmarke, beinhaltet nicht nur die Schrift und die Farben, die verwendet werden sollen. Vielmehr geht es um deinen Gesamteindruck. Also den individuellen Fußabdruck, den du als Unternehmerin und Soloselbstständige mit deiner Personenmarke hinterlässt.

In der Gesamtheit sollte folglich auch die Gestaltung der Büroräume und die Ausstattung der Firmenwagenmit einbezogen werden. Das Corporate Design sollte wirklich konsequent um- und eingesetzt werden.

Ein Corporate Design besteht aus verschiedenen Elementen, die sich gegenseitig ergänzen. Die Basis dafür bilden:

  • ein aussagekräftiges Logo
  • eine passende Schriftart, die zur Zielgruppe und zur Personenmarke passt
  • ein stimmiges Farbkonzept
  • die Auswahl passender Fotos

Hierbei ist das Einsetzen deines Corporate Design wichtig:

  • auf allen Sozial Media Accounts, in denen du aktiv bist
  • auf sämtlichen Kommunikations- und Werbemittel wie Visitenkarten, Flyer, Plakate und Banner
  • auf deinem Firmenstempel
  • auf Geschäftspapieren wie Briefbögen und Rechnungen
  • falls vorhanden: in deinen Geschäftsräumen, auf deinen Fahrzeugen und deiner Kleidung – beispielsweise dann, wenn du eine Praxis hast
  • auf deinem Werbe- und Verpackungsmaterial

Dein Corporate Design – dein Booster für deine Außenwirkung

Ein einheitliches Corporate Design, das konsequent eingesetzt wird, lässt deine Wirkung im Außen extrem steigen. Es ist wichtig, dass es überall eingesetzt wird: in deiner Kommunikation, auf deiner Website und bei allen Marketing-Kampagnen.

Es unterstützt dich täglich dabei, deiner Personenmarke Bekanntheit zu verschaffen. Dein einheitliches Corporate Design hilft dir aktiv dabei, dass dein Unternehmen und auch deine Personenmarke in den Köpfen der Menschen hängenbleibt.

 

Du hast Fragen zum Thema Corporate Design? Du möchtest deine Personenmarke aufbauen? Dann schreib mir gerne und vereinbare dein Erstgespräch mit mir.

Ich bin Conny, die Inhaberin der Sichtbarkeitswerkstatt. Meine Begeisterung fürs Bloggen waren die Wurzeln für meine Arbeit als Webdesignerin. Ich unterstütze selbstständige Frauen und Gründerinnen dabei, online sichtbar zu werden und dadurch leichter neue Kunden*innen zu gewinnen.

Sichere dir meine wertvollen gratis Tipps und trage dich in meinen Newsletter ein.

Mit deinem Klick auf den Button wirst du zum Anmeldeformular bei Sendinblue weitergeleitet.

Wobei kann ich dich unterstützen?

Z

Positionierung & Personal Branding

In meiner Ideen-Werkstatt zünden wir deine starke Personenmarke. Von der ersten Idee bis zum fertigen Konzept.

Z

Wordpress Webdesign

Technisch einwandfreie, strukturierte Website im Responsive Design, die mit deinen Ansprüchen wächst.

Z

Ideen-Zündstunde

Eigene Ideen voranbringen: Wir sprechen über deine Business-Idee und das Fundament für deine Selbstständigkeit.

Z

1:1 Coaching Corporate Bloggen

Du lernst, wie du mit Leichtigkeit wirkungsvolle Blog-Beiträge schreibst und dein Google-Ranking verbesserst.

Z

Blogger-Guide

43 Seiten geballtes Wissen: Wie du wirkungsvolle Beiträge schreibst und dein Google-Ranking nach vorne bringst.

Weitere spannende Beiträge aus meinem Blog

So gehst du entspannt an deinen Corporate Blog

Entspannt Beiträge für deinen Corporate Blog schreiben: Mit meinen Tipps und der richtigen Struktur fällt es dir in Zukunft ganz leicht.

Meine Tipps, wie du erfolgreich einen Blog erstellst

Wenn du dir einen erfolgreichen Blog aufbauen willst, solltest du im Vorfeld einiges beachten. Ich gebe dir Tipps, damit du richtig durchstarten kannst.

Die 7 häufigsten Webdesign Fehler

Diese Webdesign Fehler solltest du unbedingt vermeiden, wenn du dir eine verkaufsstarke Website aufbauen willst.

Was ist ein Teaser und warum ist er wichtig?

Der Teaser am Anfang deines Blogbeitrags setzt den Anreiz zum Weiterzulesen. Ich gebe dir Tipps, wie du perfekte Teaser schreibst.

Die passenden Schriften für dein Business

Es gibt wunderschöne Schriftarten. Doch Vorsicht: Nicht jede ist für dein Business geeignet. Ich habe dir die wichtigsten Punkte zusammengestellt, auf die du achten solltest.

Sichtbarkeitswerkstatt Idstein

Pin It on Pinterest