Deshalb solltest du deine Zielgruppe genau kennen

Business, Markenaufbau, Personenmarke, Positionierung

Foto: Adobe Stock | Colin Fearing

Deine Zielgruppe ist der Dreh- und Angelpunkt in deinem Business. Je mehr du über sie weißt, umso leichter fallen dir alle weiteren Aktivitäten rund um deinen Businessaufbau.

In meinem Beitrag möchte ich dir erklären, warum du deine Zielgruppen genau kennen solltest.

Stell dir vor, du arbeitest als Schneiderin. Du bekommst den Auftrag, für eine Kundin ein luftiges Sommerkleid zu nähen. Das Problem ist: du kennst die Kundin nicht. Hast sie nie gesehen, auch nicht auf einem Foto. Dir fehlen ihre Körpermaße, du weißt nichts über ihren persönlichen Geschmack und Kleidungsstil. Wie sollst du für diese Kundin ein Kleid nähen, dass zu ihr passt?

Wenn du deine Zielgruppe kennst, bist du einen großen Schritt weiter auf deiner erfolgreichen Business-Reise. Du kannst die Texte für deine Website leichter schreiben, deine Posts für Social-Media gehen dir schneller von der Hand, deine Marketingmaßnahmen können klar festgelegt werden. Auch für das Ausarbeiten deiner Angebote und Leistungen ist deine Zielgruppe elementar wichtig.

Was ist überhaupt eine Zielgruppe?

So definiert das Gabler Wirtschaftslexikon die Zielgruppe:
„Die Gesamtheit aller (potenziellen) Kunden, die mit einer bestimmten Marketingaktivität … angesprochen werden sollen, werden als Zielgruppen bezeichnet. Die unterschiedlichen Zielgruppen werden dabei anhand von Marktsegmentierungen bestimmt.“

Deine Zielgruppe sind also deine potenziellen Käufer*innen. Für sie musst du passgenau deine Angebote ausarbeiten. Deine Texte ausrichten und deinen Content für deine Social-Media-Kanäle planen. Auch für deine Marketingmaßnahmen ist deine Zielgruppe relevant.

Deshalb ist es wichtig, dass du deine Zielgruppe kennst

Gehen wir nochmal zurück zu meinem Beispiel mit der Schneiderin. Ich finde diesen Beruf sehr spannend. Kreativ zu arbeiten fand ich so klasse, dass ich nach meiner Schulzeit eine Ausbildung zur Damenmaßschneiderin gemacht habe.

Die Zielgruppe des Ateliers, in dem ich gearbeitet habe, waren Frauen ab 40. Wohlhabend und in „guter Gesellschaft“ unterwegs. Sie waren oft auf großen Veranstaltungen und einige von ihnen sogar regelmäßig auf dem Wiener Opernball.

Das Stofflager des Ateliers war entsprechend ausgestattet. Feinste Seidenstoffe, Woll- und Kaschmirstoffe, edle Glanzstoffe. Es war ein echtes Paradies.

Die Kleider, Blusen und Anzüge, die wir daraus genäht haben, waren nicht für jede Frau erschwinglich. Unsere Zielgruppe waren Frauen aus der gehobenen Gesellschaft. Sie wollten auffallen, aus der Masse herausstechen. Nur wenige Kleidungsstück trugen sie mehrmals.

An meinem Beispiel kannst du sehr gut erkennen, wie wichtig es ist, dass du deine Zielgruppe kennst. Sie genau vor Augen hast, wenn du beispielsweise deine Angebote definierst. Zum einen sprachlich, aber auch bei deiner Preisgestaltung. Du musst wissen, wie deine Zielgruppe aufgestellt ist.

Lerne deine Zielgruppe besser kennen

Wenn du deine Zielgruppe noch besser kennenlernen möchtest, dann folge ihr über Social-Media. Vernetze dich mit den Menschen, die deine potenziellen Kund*innen werden sollen.

Lerne ihre Gewohnheiten kennen. Worüber schreiben sie? Welche Interessen und Vorlieben haben sie? Welche Probleme kannst du für sie lösen, wenn sie dein Angebot kaufen?

Schau dich in Facebook-Gruppen um, in denen du deine Zielgruppe antriffst. Vielleicht kannst du hier schon erste offene Fragen beantworten und machst auf dich aufmerksam.

Tiefere Einblicke bekommst du über Marktanalysen wie beispielsweise über ServeyMonkey oder onlineumfragen.de. Wenn du gerne Interviews führst, dann ist auch dies eine gute Möglichkeit, tiefer in deine Zielgruppe einzutauchen.

Fazit:
Wenn du dein Business und deine Personal Brand auf professionelle Beine stellen möchtest, solltest du dich im ersten Schritt mit deiner Zielgruppe beschäftigen.

Deine Zielgruppe ist der Dreh- und Angelpunkt für deinen erfolgreichen Businessaufbau. Je mehr du über sie weißt, umso leichter fallen dir alle weiteren Aktivitäten: Das Gestaltung deiner Website, das Schreiben verkaufsstarker Texte für Website und Social-Media und deine Marketingmaßnahmen.

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg beim Definieren deiner Zielgruppe.

Du hast Fragen zum Thema Zielgruppe? Oder interessierst dich für meinen Workshop „Positionierung und Personal Branding“? Dann schreib mir gerne eine Nachricht. Ich freue mich, dich und dein Business näher kennenzulernen.

Deine Conny

Blogger Guide erfolgreich Bloggen

Starte mit einem Blog, der dir bei Google & Co. Reichweite bringt.

Hol dir den Blogger Guide für nur 49€

Die Kaufabwicklung und Abbuchung erfolgt über Copecart. Nach deinem Kauf erhältst du automatisch den Download-Link als E-Mail in dein Postfach.

5 top Gründe für die eigene Website

Mit Vollgas starten: 5 top Gründe, warum du als Selbstständige von Anfang an von der eigenen Website profitieren wirst.

5 unverzichtbare Dinge, die in das Schaufenster deiner Website gehören

Deine Website ist dein Schaufenster im Internet. Du hast es selbst in der Hand, ob du Besucher*innen anlockst oder ob sie weiterziehen. Mit meinen fünf Tipps für deine Startseite wird sie ein echter Kundenmagnet.

HTTPS und SSL – warum deine Website verschlüsselt sein muss

HTTPS und SSL sind längst technischer Standard ist und das Fehlen von SSL wird sowohl von Suchmaschinen als auch von Browsern abgestraft.

7 Tipps: So wird deine Website zum Besuchererlebnis

Wenn deine Website auf Anhieb überzeugen soll, dann sind Besuchererlebnisse enorm wichtig. Mit meinen Tipps setzt du sie ganz leicht um.

Tipps: Zusammenarbeit mit einem Webdesigner

Als Webdesigner hat man kein Alleinstellungsmerkmal. Worauf solltest du achten, damit die Zusammenarbeit wirklich gelingt und du dich gut aufgehoben fühlst.

7 Tipps: Hier solltest du dein Corporate Design einsetzen

Zu deinem Corporate Design gehören verschiedene Elemente. Ich erkläre dir, wo du sie überall einsetzen solltest.

Webdesign Positionierung Personal Branding

Kennst du schon meinen Newsletter?

Melde dich kostenfrei an und erhalte etwa ein- bis zweimal im Monat wertvolle Tipps zu den Themen Webdesign, Sichtbarkeit und Bloggen.

Mit deinem Klick auf den Button wirst du zum Anmelde-Formular bei meinem Newsletter-Anbieter BREVO weitergeleitet. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzhinweisen.

Mach dich auf den Weg in die Sichtbarkeit

Ganzheitliches Webdesign mit Punktlandung

Kontaktiere mich für dein kostenfreies Erstgespräch oder wenn du Fragen zu meinen Angeboten hast.


    Wenn du mir über mein Kontaktformular eine Nachricht sendest, werden die Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von dir dort angegebenen Kontaktdaten zur Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei mir gespeichert. Diese Daten gebe ich nicht ohne deine Einwilligung weiter. Beachte bitte auch die weiteren Informationen zum Datenschutz und Widerrufhinweise.

    Sichtbarkeitswerkstatt Webdesign

    Pin It on Pinterest