Mehr Klicks: Warum der Textauszug im Blog wichtig ist

Bloggen, Tipps

Foto: Pixabay

Du hast deinen Beitrag für den Blog fertig geschrieben und stellst ihn online. Halt: Hast du an den Textauszug gedacht? Viele Blogger wissen nicht, wie wichtig er ist. Ich erkläre dir, wie du ihn ausfüllst und worauf du achten solltest.

Wenn du selbst einen Blog hast, dann kennst du das gut: Du verbringst viel Zeit damit, wirklich gute Beiträge für deinen Blog zu schreiben. Du recherchierst, liest nach, und schlussendlich entsteht ein neuer Beitrag.

Hast du dich schon einmal mit der Startseite deines Blogs beschäftigt? Hier findest du eine Übersicht mit deinen aktuellen Beiträgen. Vielleicht verwendest du die Box-Ansicht, oder du lässt deine neuesten Beiträge untereinander weglaufen, nach Datum oder auch thematisch sortiert.

Schau dir an, wie sich der Text darstellt, der unter oder neben deinem Beitragsfoto erscheint. Was viele nicht wissen: Diesen Text kannst du händisch beeinflussen und dadurch deine Leser*innen noch mehr dazu animieren, deinen Beitrag anzuklicken und ihn zu lesen.

Der Textauszug: deshalb solltest du ihn unbedingt verwenden

Achte einmal selbst darauf, wenn du einen fremden Blog öffnest: Sehr oft steht unter dem Beitragsfoto auf der Startseite des Blog ein Text, der nicht speziell für diese Stelle geschrieben wurde. Die Technik ist in der Regel so eingestellt, dass automatisch die ersten Zeilen des eigentlichen Beitrags dargestellt werden.

Das keine gute Lösung:

  • Der Vorschautext unter dem Bild endet mit Pünktchen (…) und zudem noch mitten im Satz.
  • Die Leser werden nicht animiert, diesen Beitrag wirklich unbedingt lesen zu wollen.
  • Es fehlt eine knackige Zusammenfassung an dieser wichtigen Stelle, worum es im Beitrag geht.

Dieser Text ist also super wichtig und vergleichbar mit einem Call-to-action Button. Ich setze ihn gleich mit dem Textauszug, der in den Suchmaschinen erscheint. Wenn ich hier nicht animiert werde, das genau dieser Beitrag interessant für mich sein wird, werde ich ihn nicht anklicken.

Dieses Prinzip findest du auch in Online- und Print-Magazinen. Hier gibt es ebenfalls immer einen “Aufreißer-Text”, damit der Beitrag die nötige Aufmerksamkeit bekommt.

Der Textauszug im WordPress Blog

Wenn dein Blog mit WordPress erstellt wurde, dann kannst du ganz sicher den Textauszug verwenden. Wie weiter oben schon beschrieben: Nutze ihn gleichermaßen wie den Text, den du im Text-Snipet für die Suchmaschinen eingibst. Eventuell musst du die Länge – also die Anzahl der Wörter – etwas anpassen.

Wenn du deinen Blog Beitrag fertig geschrieben hast, dann scrolle auf deiner Beitragsseite ganz nach unten. Dort erscheint das Feld “Textauszug”.

Der Textauszug im Blog Beitrag WordPress Sichtbarkeitswerkstatt Idstein

Setze hier einen Text mit ungefähr 120 Zeichen mit Leerzeichen ein: Worum geht es in deinem Beitrag? Warum soll ich ihn unbedingt lesen? Das Prinzip ist – wie schon gesagt – das Gleiche wie bei Google. Mit diesem kurzen Text musst du den Leser einfangen und neugierig machen.

Ich erkläre meinen Kunden*innen immer: Was bei Google funktioniert, das passt auch für deinen Textauszug. Denn wenn der Textauszug für Google knackig ist und zum Klicken animiert, dann wird das auch in deiner Blog Übersicht funktionieren.

Wenn du den Textauszug im Blog immer mit der (fast) gleichen Anzahl Wörter fütterst, werden auch deine Boxen auf der Blog Startseite immer die gleiche Höhe haben und ein schönes Bild ergeben. Auch das ist meistens sinnvoll und schafft eine bessere Struktur auf deiner Seite.

Probier es doch gleich einmal aus: Du kannst diesen Textauszug auch nachträglich noch ausfüllen und so nach und nach dafür sorgen, dass deine Beiträge mehr Klicks bekommen.

Workbook Positionierung

Deine Positionierung dient als Kompass und bestimmt die Richtung für sämtliche Entscheidungen:

  • für die Entwicklung deines Brand Designs
  • für das Erstellen deines Logo
  • für deine Angebotsgestaltung
  • für die Text deiner Website
  • für deine Marketingstrategie
  • für deine Social Media Accounts

Mit meinem Workbook erzielst du echte Ergebnisse, die dich sofort weiterbringen. Viele Beispiele, Übungen und Arbeitsblätter unterstützen dich dabei, systematisch deinen roten Faden für deine Positionierung zu finden.

"Positionierungs-Kompass" für nur  69 Euro kaufen!

Die Kaufabwicklung und Abbuchung erfolgt über Copecart. Nach deinem Kauf bekommst du das Workbook als Download in dein E-Mail Postfach.

5 wertvolle Tipps für deinen erfolgreichen Unternehmensblog

5 Tipps für einen erfolgreichen Unternehmensblog, mit dem du Neukund*innen gewinnst und deinen Umsatz steigern kannst.

Deshalb solltest du deine Zielgruppe genau kennen

Deine Zielgruppe ist der Dreh- und Angelpunkt in deinem Business. Du solltest sie genau kennen, wenn du dein Business aufbauen möchtest.

5 Tipps: So überzeugen deine Visitenkarten garantiert

Kleine Karte, große Wirkung: Deine Visitenkarten sind ein wichtiges Marketing-Instrument. Sie sind ein echter Türöffner, wenn du diese 5 Tipps beachtest.

Deine Bühne: Warum dir ein Blog viele Vorteile bringt

Dein Blog, deine Bühne: Warum dir ein Blog viele Vorteile bringt, wenn du dich von deinen Mitbewerbern*innen abheben willst.

5 top Gründe für die eigene Website

Mit Vollgas starten: 5 top Gründe, warum du als Selbstständige von Anfang an von der eigenen Website profitieren wirst.

7 Tipps für ein besseres Ranking bei Google

Meine Tipps helfen dir dabei, deinen Blog oder deine Website perfekt für die Bewertung von Google auszurichten.

Webdesign Positionierung Personal Branding

Kennst du schon meinen Newsletter?

Melde dich kostenfrei an und erhalte etwa ein- bis zweimal im Monat wertvolle Tipps zu den Themen Webdesign, Sichtbarkeit und Bloggen.

Mit deinem Klick auf den Button wirst du zum Anmelde-Formular bei meinem Newsletter-Anbieter BREVO weitergeleitet. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzhinweisen.

Mach dich auf den Weg in die Sichtbarkeit

Ganzheitliches Webdesign mit Punktlandung

Lass uns gemeinsam starten! Kontaktiere mich gerne, um mehr über meine Dienstleistungen zu erfahren und ein unverbindliches Beratungsgespräch zu vereinbaren.


    Wenn du mir über mein Kontaktformular eine Nachricht sendest, werden die Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von dir dort angegebenen Kontaktdaten zur Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei mir gespeichert. Diese Daten gebe ich nicht ohne deine Einwilligung weiter. Beachte bitte auch die weiteren Informationen zum Datenschutz und Widerrufhinweise.

    Sichtbarkeitswerkstatt Webdesign

    Pin It on Pinterest