HTTPS und SSL – warum deine Website verschlüsselt sein muss

Webdesign

Foto: unsplash | Christopher Gower

HTTPS und SSL sind längst technischer Standard ist und das Fehlen von SSL wird sowohl von Suchmaschinen als auch von Browsern abgestraft. Was bedeutet das für deine Website und was musst du beachten.

Die WordPress-MechanikerIN und zertifizierte Datenschutzbeauftragte Anita Leverenz erklärt in ihrem Gastbeitrag auf meinem Blog, warum diese Verschlüsselung so wichtig ist.

Schaust du beim Surfen durch das Internet genauer hin, findest du immer noch viele Websites, die kein SSL nutzen. Und das, obwohl dies längst technischer Standard ist und das Fehlen von SSL sowohl von Suchmaschinen wie Google, als auch von Browsern durch eine Warnmeldung abgestraft wird.

Eine funktionierende SSL-Verschlüsselung auf Websites erkennst du an dem vorangestellten HTTPS in der Adresszeile des Browsers. Ist kein SSL-Zertifikat funktionsfähig eingebunden, steht dort nur HTTP und es wird ein Warnhinweis angezeigt.

HTTPS & SSL, was ist das eigentlich?

HTTPS ist ein Protokoll, mit dem eine gesicherte Verbindung zwischen dem Server, auf dem die Website gehostet ist, und deinem Browser aufbaut wird. Dadurch wird verhindert, dass unbefugte Dritte die Datenübertragung belauschen können.

Um HTTPS für deine Website nutzen zu können, benötigst du ein SSL-Zertifikat.

Was macht SSL überhaupt?

Mit diesem Zertifikat kann sich der Server gegenüber dem Browser identifizieren und der Browser kann somit prüfen, ob die Domain mit dem Zertifikat übereinstimmt. Im Prinzip wie bei einer Ausweiskontrolle.

Übrigens: Wenn jemand von TLS spricht, meint er auch dieses Zertifikat. TLS ist die eigentlich korrekte Bezeichnung für die heutigen Zertifikate. SSL hießen die Zertifikate der ersten Generation. Diese Bezeichnung hat sich jedoch so sehr eingeprägt, dass heute immer noch von SSL gesprochen wird, auch wenn eigentlich strenggenommen TLS gemeint ist.

Warum sollte ich meine Website verschlüsseln?

Es gibt gleich mehrere Gründe, warum du deiner Website ein SSL-Zertifikat gönnen solltest:

Google

Die beliebte Suchmaschine straft Websites ohne Verschlüsselung ab. Das bedeutet, sie wird weiter unten im Rang gelistet. Aber eine gute Position in den Suchergebnissen bedeutet potentiell mehr Besucher.

Vertrauen

Nun, wie zuvor schon erwähnt, zeigt so ziemlich jeder Browser mittlerweile einen Warnhinweis, wenn eine Website aufgerufen wird, die nicht SSL-verschlüsselt ist. Diese Warnung kann deinen Besucher verunsichern und er verlässt die Website sofort wieder.

Datenschutz

Wenn dein Besucher Daten eingeben und abschicken kann (jede Art eines Formulars) ist eine verschlüsselte Übertragung der Daten Pflicht!
Das dient dem Schutz der Daten, damit sie auf dem Weg zum Server nicht von Dritten abgefangen und/oder eingesehen werden können. Nichtbeachtung kann zu Strafen führen.

Wie komme ich an ein SSL-Zertifikat?

Ein SSL-Zertifikat für deine Website erhältst du bei deinem Hoster. Falls nicht, solltest du unbedingt einen Umzug zu einem anderen Hoster erwägen. Die meisten Hoster bieten mittlerweile die kostenlosen SSL-Zertifikate von let’s encypt an.

Warum es bei schon bestehenden Websites mit der Buchung von SSL alleine noch nicht getan ist

Deine Website läuft schon länger ohne SSL-Verschlüsselung? Dann gilt: Mit der Buchung und der Aktivierung des Zertifikats ist es noch nicht getan. Deine Website muss dann noch auf HTTPS umgestellt werden. Dabei ist penibel darauf zu achten, dass alle internen URLs umgestellt werden, weil sonst die Website trotz SSL als nicht sicher deklariert wird.

Fazit

Die Verschlüsselung deiner Website ist heutzutage technischer Standard und somit ein Muss. Für das Vertrauen deiner Besucher, für einen sorgsamen Umgang mit personenbezogenen Daten und um von Google nicht abgestraft zu werden.

Unterstützung

Du bist dir unsicher, wie du bei deinem Hoster eine SSL-Verschlüsselung einrichtest? Oder du hast zwar SSL in deinem Hosting aktiviert, aber dein WordPress muss noch umgestellt werden?

Wir unterstützen dich dabei. Schreib mir gerne eine E-Mail.

 

Über die Autorin
Anita Leverenz ist WordPress-MechanikerIN & zertifizierte Datenschutzbeauftragte.
Sie unterstützt Solopreneure dabei, eine stabile und sichere WordPress-Website zu betreiben, die auch die Vorgaben der DSGVO beachtet.

Blogger Guide erfolgreich Bloggen

Starte mit einem Blog, der dir bei Google & Co. Reichweite bringt.

Hol dir den Blogger Guide für nur 49€

Die Kaufabwicklung und Abbuchung erfolgt über Copecart. Nach deinem Kauf erhältst du automatisch den Download-Link als E-Mail in dein Postfach.

Markenaufbau: Warum dein Corporate Design wichtig ist

Brauchst du als Startup ein Corporate Design? Ich erkläre dir, warum es von Anfang an wichtig ist und dich auf jeden Fall weiterbringt.

5 essentielle Bausteine für erfolgreiches Praxismarketing als Heilpraktikerin

Mit zielgerichteten Maßnahmen den Erfolg deiner Praxis fördern. Wie dich gutes Praxismarketing dabei unterstützt.

Tipps: Zusammenarbeit mit einem Webdesigner

Als Webdesigner hat man kein Alleinstellungsmerkmal. Worauf solltest du achten, damit die Zusammenarbeit wirklich gelingt und du dich gut aufgehoben fühlst.

7 unverzichtbare Tipps für die Wahl deines Webhosters

Finde den richtigen Webhoster für deine Domain. Warum die günstigen nicht die besten sind und worauf du wirklich achten solltest.

Deine erfolgreiche Website: quantitative und qualitative Ziele festlegen

Kennst du die Reiseroute für deine Website? Wie dich quantitative und qualitative Ziele dabei unterstützen, erfolgreich zu werden.

Deine Bühne: Warum dir ein Blog viele Vorteile bringt

Dein Blog, deine Bühne: Warum dir ein Blog viele Vorteile bringt, wenn du dich von deinen Mitbewerbern*innen abheben willst.

Webdesign Positionierung Personal Branding

Kennst du schon meinen Newsletter?

Melde dich kostenfrei an und erhalte etwa ein- bis zweimal im Monat wertvolle Tipps zu den Themen Webdesign, Sichtbarkeit und Bloggen.

Mit deinem Klick auf den Button wirst du zum Anmelde-Formular bei meinem Newsletter-Anbieter BREVO weitergeleitet. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzhinweisen.

Mach dich auf den Weg in die Sichtbarkeit

Ganzheitliches Webdesign mit Punktlandung

Kontaktiere mich für dein kostenfreies Erstgespräch oder wenn du Fragen zu meinen Angeboten hast.


    Wenn du mir über mein Kontaktformular eine Nachricht sendest, werden die Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von dir dort angegebenen Kontaktdaten zur Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei mir gespeichert. Diese Daten gebe ich nicht ohne deine Einwilligung weiter. Beachte bitte auch die weiteren Informationen zum Datenschutz und Widerrufhinweise.

    Sichtbarkeitswerkstatt Webdesign

    Pin It on Pinterest