Foto: unsplash | Joe R Harris

Die Farbwelten auf Websites: 2021 wird es deutlich weicher und schonender für unsere Augen.

Social Media ist das neue Fernsehen. Schaute man sich früher in einem Haushalt um, dann lagen Bücher und Zeitungen auf der Couch. Der Fernseher lief zu den Spitzenzeiten am Abend und die Familie war versammelt. Die Zahl der Programme war sehr begrenzt. Ich erinnere mich noch gut daran: In meiner Kindheit gab es ARD und ZDF, gefolgt von einem regionalen Sender. Fertig.

Heute ist das anders. Die Kinder trifft man nur noch selten vor dem Fernseher an. Sie streamen ihre Lieblingssendungen auf dem Handy oder dem Tablet, surfen durch YouTube und andere Soziale Netzwerke. Und wenn wir mal ehrlich sind: Auch die ältere Generation kommt ohne virtuelle Zusatzbespaßung nicht mehr aus.

Wir verbringen wesentlich mehr Zeit an unserem Computer, am Handy oder auch am Tablet, als dies noch vor einigen Jahren der Fall war. Wir shoppen online, lassen uns über YouTube die neuesten Beauty Produkte zeigen und lesen über das Tablet unsere Bücher und Zeitungen.

Diese erhöhte Bildschirmzeit beeinträchtig jedoch unsere Augen: Sie schmerzen, fangen an zu jucken oder zu tränen. Das ist kein Wunder – bei dieser Belastung. Und das hat nicht nur mit dem so viel besprochenen blauen Licht zu tun, den die Bildschirme abgeben.

Wie sich das veränderte Nutzungsverhalten auf Websites und Farbwelten auswirkt

Das veränderte Nutzungsverhalten ist auch im Webdesign sehr wichtig. Wir Webdesigner haben tagtäglich mit der bunten Farbwelt zu tun. Farben für Schriftarten, Farben für Webseiten-Felder, Farben für Call-to-action Buttons und so einiges mehr, was auf einer Webseite hervorgehoben werden soll und was für die Besuchererlebnisse wichtig ist. All das fließt in das Konzept für eine Website mit ein.

Augenschonende Farbkonzepte stehen hoch im Kurs. Ablenkungen werden vermieden, die Interaktion steht mehr denn je im Vordergrund. Weiche Farben aus der Natur kommen immer mehr zum Einsatz: Grün- und Brauntöne, helle Rot- und Pinktöne, aber auch Schattierungen in blau sind angesagt.

Vollflächige dunkle Farbfelder sind schon länger kein Thema mehr. Weißraum dominiert hingegen auf den Websites der neuen Zeit. Dunkle Farben in Boxen oder gar als kompletter Hintergrund einer Webseite, kombiniert mit grellen Zusatztönen; für unsere Augen und den Lesefluss kein schöner Anblick.

Das Webdesign in 2021 wird also deutlich entspannter in der Farbgestaltung. Ruhe, Gelassenheit und Entspannung für unsere Augen stehen im Mittelpunkt der Farbpaletten.

 

Bist du noch voll im Trend mit deiner Website und deinem Corporate Design?

Möchtest du gerne deine Website auf Herz und Nieren prüfen lassen? Dann buche den Design-Check, den ich gemeinsam mit meiner Kooperationspartnerin Nicola Kühn von Soulful Graphic Design anbiete.

Wobei kann ich dich unterstützen?

Ideen-Werkstatt

Vertrauensaufbau von Anfang an! In meiner Ideen-Werkstatt erarbeiten wir deine klare Positionierung: Von der ersten Idee bis zu deinem überzeugenden Außenauftritt.

Webdesign

Deine technisch einwandfreie und strukturierte Website, die mit deinen Ansprüchen wachsen darf und auch für die mobilen Endgeräte optimiert ist (Responsive Design).

Blogger-Coaching

So macht dir dein Corporate Blog Spaß: In meinem Coaching lernst du, was wichtig für die Ausrichtung deines Corporate- Blog ist und wie du richtig gute Beiträge schreibst.

6 Gründe für einen Corporate Blog

Gute Gründe, mit einem Corporate Blog auf deiner Website zu starten und dadurch dein Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern.

So gehst du entspannt an deinen Corporate Blog

Entspannt Beiträge für deinen Corporate Blog schreiben? Mit meinen Tipps und der richtigen Struktur wird es auch dir keine Mühe mehr machen.

5 Tipps für den Start in die Selbstständigkeit

Diese wichtigen Tipps solltest du beachten, wenn du dich mit einem eigenen Business selbstständig machen willst.

Businessfotos: So gelingt dein Fotoshooting

Meine Tipps, wie dein Fotoshooting für die Businessfotos deiner Website gelingt und du ganz entspannt sein kannst.

Sichtbarkeitswerkstatt Idstein

Pin It on Pinterest