5 top Gründe für die eigene Website

Business, Webdesign

Foto: unsplash | Nathana Rebouças

Mit Vollgas starten: 5 top Gründe, warum du als Selbstständige von Anfang an von der eigenen Website profitieren wirst.

Sicher kennst du diese Ratschläge, dass ein Facebook, LinkedIn oder Facebook Account doch völlig ausreicht, wenn du als Soloselbstständige oder Einzelunternehmerin in die Sichtbarkeit kommen willst. Die Website hat Zeit und daran kannst du irgendwann mal denken, wenn dein Business schon Fahrt aufgenommen hat.

In Wirklichkeit ist deine eigene Website deine Basis. Sie sollte immer das Zuhause für dein Business sein. Denn nur hier hast du das Sagen, hier bist du die Chefin bzw. der Chef.

Top Gründe für deine eigene Website:

1. Du wirst leichter gefunden, wenn du eine Website hast

Bestimmt kennst du noch die „Gelben Seiten“. Sie waren lange Zeit die erste und auch einzige Möglichkeit, wenn du ein Unternehmen oder eine Dienstleistung gesucht hast. Nach Branchen sortiert, wurdest du hier schnell fündig. Der Nachteil war allerdings, dass diese gelben Bücher nur im direkten Umkreis gültig waren. Und es waren nur Adressen, keine Angebote und nähere Informationen, die dort abgebildet wurden.

Offline nach einer Dienstleitung zu suchen ist längst Schnee von gestern. Menschen befragen das Internet. Dank der richtigen Suchanfrage wird man schnell fündig. Vorausgesetzt, dein Unternehmen ist online vertreten. Und mit hier vertreten meine ich nicht deinen Account auf Facebook, LinkedIn oder irgendwo sonst in den Sozialen Netzwerken. Klar, auch diese Links werden angeklickt. Aber eher selten, wenn ich mich wirklich für (d)ein Angebot interessiere.

Du ahnst schon, was jetzt kommt: Hast du keine eigene Website und somit keinen Eintrag in den „virtuellen Gelben Seiten“, dann existierst du für den Suchenden nicht. Klar, wie soll das auch gehen?

Du merkst: Keine Website bedeutet gleichzeitig kein Geschäft.

2. Werbung und Marketing – ganz easy über die eigene Website

Deine eigene Website hat auch einen großen Vorteil, wenn es um die Werbung und das Marketing für dein Unternehmen geht. Ganz egal, ob du ein großes oder kleines Business hast.

Du willst ein neues Produkt oder Angebot bewerben? Kein Problem. Mithilfe deiner Angebotsseiten, die Bestandteil deiner Website sind, kannst du ganz leicht Werbung machen. Ein Link zur entsprechende Seite, beispielsweise über deine Sozialen Netzwerke, und schon landet der Kunde oder die Kundin an der richtigen Stelle.

Auch wenn du eine Landingpage planst, beispielsweise für ein spezielles Angebot, sollte diese immer auf deiner eigenen Website liegen. Der Grund ist ganz einfach: Du schickst die Besucher nicht auf eine andere Plattform, sondern der Traffic landet auf deiner Website.

3. Unkomplizierte Kontaktaufnahme über deine Website

In der Regel hast du in den Sozialen Netzwerken kein Kontaktformular. Es gibt zwar die Möglichkeit, dir eine persönliche Nachricht zu schicken. Aber wir kennen das aus Erfahrung: Wie oft bleiben solche Direktnachrichten irgendwo im System stecken und werden erst nach Wochen zugestellt. Bis dahin hat sich deine Kundin oder dein Kunde schon anderweitig umgesehen und wahrscheinlich auch bei einem Mitbewerber*in gebucht.

Über das Kontaktformular auf deiner Website kann der Kunde oder die Kundin schnell und unkompliziert mit dir in Kontakt treten. Dir noch weitere Fragen zum Angebot stellen oder gleich einen Termin buchen. Leichter geht es nicht.

4. Vertrauensaufbau ankurbeln

Auf deiner eigenen Website kannst du dich und dein Unternehmen als Ganzes präsentieren: Deine Angebote, deine Preise, deine eigene Geschichte und deine Vita, deine Werte. 

Unsere Accounts in den Sozialen Netzwerken sind dagegen minimalistisch gestaltet. Es ist Platz für ein paar wenige Informationen, die wir über unser Business eintragen können. Sie verschaffen einen ersten Eindruck, aber niemals ein vollständiges Bild. Das Vertrauen entsteht über deine Website. Der Weg zum ersten Gespräch oder zur direkten Buchung ist dann nicht mehr weit.

Nicht zuletzt spielen auch die Referenzen deiner Kundinnen und Kunden eine große Rolle, die du übersichtlich auf deiner Website darstellen oder ihnen sogar – wie ich das handhabe – eine eigene Unterseite widmen.

5. Der Corporate Blog auf deiner Website

Kurz zur Erklärung: Ein Corporate Blog ist ein Blog, der als zusätzliches “Werkzeug” auf deiner Unternehmens-Website eingerichtet und in deiner Menüführung verankert wird.

Das Corporate Bloggen wird in den letzten Jahren immer beliebter. Ich bin mir sicher: Du hast zu deinen Fachthemen einiges zu erzählen, denn du bist Experte*in in deinem Bereich. Dieses Fachwissen kannst du fantastisch einsetzen, um darüber in einem Corporate Blog zu schreiben. Du gibst deinen Kunden*innen dadurch hilfreiche Tipps und bietest ihnen dadurch einen Mehrwert.

Durch das Veröffentlichen von Beiträge verbesserst du außerdem das Ranking deiner Website in den Suchmaschinen. Denn Google & Co. mögen Webseiten, auf denen etwas passiert. Die dynamisch und lebendig sind.

Du weißt nicht, wie du mit einem Corporate Blog loslegen kannst? Du hättest gerne Unterstützung, damit du richtig gute Beiträge schreiben kannst? Dann schau dir mein Blog Coaching an.

Fazit: Deshalb lohnt sich eine eigene Website, wenn du mit deinem Business startest

  • Du wirst von deinen potentiellen Kunden*innen leichter gefunden
  • Mit einer eigenen Website kannst du leichter Werbung für dein Unternehmen machen
  • Deine Kunden*innen können über dein Kontaktformular auf der Website schnell und unkompliziert mit dir in Kontakt treten
  • Über deine eigene Website kannst du Vertrauen beim Kunden aufbauen
  • Ein Corporate Blog auf deiner Website sorgt dafür, dass du von Google und Co. besser gerankt wirst

Ich bin Conny, die Inhaberin der Sichtbarkeitswerkstatt. Meine Begeisterung fürs Bloggen waren die Wurzeln für meine Arbeit als Webdesignerin. Ich unterstütze selbstständige Frauen und Gründerinnen dabei, online sichtbar zu werden und dadurch leichter neue Kunden*innen zu gewinnen.

Sichere dir meine wertvollen gratis Tipps und trage dich in meinen Newsletter ein.

Mit deinem Klick auf den Button wirst du zum Anmeldeformular bei Sendinblue weitergeleitet.

Wobei kann ich dich unterstützen?

Z

Positionierung & Personal Branding

In meiner Ideen-Werkstatt zünden wir deine starke Personenmarke. Von der ersten Idee bis zum fertigen Konzept.

Z

Wordpress Webdesign

Technisch einwandfreie, strukturierte Website im Responsive Design, die mit deinen Ansprüchen wächst.

Z

Ideen-Zündstunde

Eigene Ideen voranbringen: Wir sprechen über deine Business-Idee und das Fundament für deine Selbstständigkeit.

Z

1:1 Coaching Corporate Bloggen

Du lernst, wie du mit Leichtigkeit wirkungsvolle Blog-Beiträge schreibst und dein Google-Ranking verbesserst.

Z

Blogger-Guide

43 Seiten geballtes Wissen: Wie du wirkungsvolle Beiträge schreibst und dein Google-Ranking nach vorne bringst.

Weitere spannende Beiträge aus meinem Blog

Markenaufbau: Warum dein Corporate Design wichtig ist

Brauchst du als Startup ein Corporate Design? Ich erkläre dir, warum es von Anfang an wichtig ist und dich auf jeden Fall weiterbringt.

7 Tipps für den Aufbau deiner erfolgreichen Landingpage

Du möchtest deine Dienstleistungen und Produkte bewerben? Mit diesen 7 Tipps gelingt dir der Aufbau deiner erfolgreichen Landingpage.

Die 7 häufigsten Webdesign Fehler

Diese Webdesign Fehler solltest du unbedingt vermeiden, wenn du dir eine verkaufsstarke Website aufbauen willst.

So gestaltest du die Menüführung deiner Website

Eine gute Struktur auf deiner Website und in deiner Menüführung unterstützt dich dabei, dass aus Besuchern kaufende Kunden werden.

Professionelle Fotos: Nutze die Bildsprache auf deiner Website

„Bilder sagen mehr als tausend Worte“. Nutze die Macht der Bildsprache auf deiner Website und überzeuge deine Kunden:innen mit professionellen Fotos.

Blogger Guide erfolgreich Bloggen

Starte mit einem Blog, der dir bei Google & Co. Reichweite bringt.

Hol dir den Blogger Guide für nur 49€

Die Kaufabwicklung und Abbuchung erfolgt über Copecart. Nach deinem Kauf erhältst du automatisch den Download-Link als E-Mail in dein Postfach.

5 unverzichtbare Dinge, die in das Schaufenster deiner Website gehören

Deine Website ist dein Schaufenster im Internet. Du hast es selbst in der Hand, ob du Besucher*innen anlockst oder ob sie weiterziehen. Mit meinen fünf Tipps für deine Startseite wird sie ein echter Kundenmagnet.

Cookies auf der Website: Was musst du beachten?

Zur Umsetzung der Cookie-Hinweise und -Einwilligungen gibt es einige Tools auf dem Markt. Manche regeln dies DSGVO-konform, andere leider nicht.

11 professionelle Tipps für die Startseite deiner Website

Mit diesen 11 Tipps gestaltest du deine erfolgreiche Startseite auf deiner Website.

Zusammenarbeit mit einem professionellen Designer

Ich gebe dir in diesem Beitrag wertvolle Tipps, damit die Zusammenarbeit mit einem Webdesigner*in wertschätzend funktioniert.

7 Tipps: So wird deine Website zum Besuchererlebnis

Wenn deine Website auf Anhieb überzeugen soll, dann sind Besuchererlebnisse enorm wichtig. Mit meinen Tipps setzt du sie ganz leicht um.

Meine Tipps, wie du erfolgreich einen Blog erstellst

Starte mit deinem eigenen Blog: Ich gebe dir Tipps, wie du einen Blog erstellen und damit erfolgreich Leser*innen gewinnen kannst.

Webdesign Positionierung Personal Branding

Kennst du schon meinen Newsletter?

Melde dich kostenfrei an und erhalte etwa ein- bis zweimal im Monat wertvolle Tipps zu den Themen Webdesign, Sichtbarkeit und Bloggen.

Mit deinem Klick auf den Button wirst du zum Anmelde-Formular bei meinem Newsletter-Anbieter BREVO weitergeleitet. Weitere Informationen findest du in den Datenschutzhinweisen.

Mach dich auf den Weg in die Sichtbarkeit

Ganzheitliches Webdesign mit Punktlandung

Kontaktiere mich für dein kostenfreies Erstgespräch oder wenn du Fragen zu meinen Angeboten hast.


    Wenn du mir über mein Kontaktformular eine Nachricht sendest, werden die Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von dir dort angegebenen Kontaktdaten zur Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei mir gespeichert. Diese Daten gebe ich nicht ohne deine Einwilligung weiter. Beachte bitte auch die weiteren Informationen zum Datenschutz und Widerrufhinweise.

    Sichtbarkeitswerkstatt Webdesign

    Pin It on Pinterest